Influenza

Huch, ich glaub hier bin ich falsch. Influenza passt doch eher zu Instagram und nicht zu Medizin.

Könnte man denken, aber Influenza ist das lateinische Wort für Grippe.

Ah, die Grippe. Dann bin ich ja doch richtig. Ich wollte nämlich erfahren, was genau die Grippe ist und was der Unterschied zu einer Erkältung ist. Gibt es da denn einen Unterschied oder ist das auch wieder nur ein anderes Wort dafür?

Da gibt es einen Unterschied, es handelt sich hierbei um zwei komplett verschiedenen Erkrankungen. Aber zuerst erkläre ich dir mal, was die Grippe ist. Die Grippe (Influenza) ist eine schwere Atemwegserkrankung, die durch Viren hervorgerufen wird. Hierbei handelt es sich um eine hoch ansteckende Erkrankung. Besonders im Winter erkranken viele. Wenn man im Winter Anzeichen einer Grippe entwickelt, sagen die meisten auch “das ist bestimmt die Grippe, es geht grad wieder die Grippewelle los.” Das ist mittlerweile normal und kommt jedes Jahr wieder.

Was sind denn Anzeichen einer Grippe?

Das ist der Knackpunkt an der Sache. Die typischen Grippe Symptome sind: Husten, Schnupfen und Fieber. Genauso wie bei einer Erkältung, deswegen halten viele eine Erkältung für eine Grippe oder anders herum. Der größte Unterschied ist nicht nur die Intensität des Verlaufs, sondern auch, dass es einen bei einer Erkältung langsam schlechter geht und bei einer Grippe kommen die Symptome schlagartig. Nach einer ausgeheilten Grippe fühlen sich die betroffenen Personen noch längere Zeit schwach und müde, leiden unter Kreislaufproblemen und Kopfschmerzen.

Oh, dann ist mit einer Grippe echt nicht zu spaßen, was?

Nein, nicht wirklich. Die große Gefahr der Grippe liegt darin, dass durch die Grippe das Immunsystem geschwächt wird und der Körper dadurch anfälliger für weitere Infektionen ist. Kommt es während einer Grippeerkrankung zu weiteren Infektionen, spricht man von einer Superinfektion. Leider ist nichts daran super. Es kann durch Superinfektionen zu unterschiedlichen Komplikationen kommen, beispielsweise Entzündungen der Atemwege, Mittelohrentzündung, Herzentzündung und in seltenen Fällen sogar zu einer Hirnhautentzündung.

Jetzt weiß ich schon mal, was alles passiert, aber wie stecke ich mich denn damit an? Und wie kann ich mich davor schützen?

Die Grippe wird durch eine Tröpfcheninfektion übertragen. Das bedeutet, wenn jemand an Grippe erkrankt und niest oder hustet, fliegen die Erreger durch die Luft und können weitere Personen anstecken.

Du kannst dich am besten vor einer Ansteckung schützen, indem du die Hygienemaßnahmen einhältst. Also regelmäßiges Hände waschen, nicht mit den Händen das Gesicht berühren. Ebenso sollte man auf Händeschütteln verzichten, große Menschenmassen meiden und die Zimmerluft feucht halten. Das effektivste Mittel, um eine Infektion vorzubeugen, ist die Impfung. Die Influenza-Impfung muss aber jedes Jahr wiederholt werden. Dadurch, dass der Virus sich jedes Jahr so stark verändert, kann kein Impfstoff den Schutz länger als ein Jahr aufrecht erhalten.

Ich verspreche, ich halte mich an die Hygienemaßnahmen! Danke für die Informationen und die Aufklärung, dass Influenza doch nichts mit Instagram zu tun hat!

Veröffentlicht in Uncategorized.