Diphtherie

Hey, da seid ihr ja wieder! Heute befasse ich mich mit dem Thema Diphtherie. Ich persönlich habe noch nie was davon gehört. Aber es steht in meinem Impfpass drin, also will ich genau wissen, um was es hierbei geht.


Das ist eine gute Einstellung Timmy, ich erkläre dir gerne, was Diphtherie ist und was mit deinem Körper passiert, wenn du dich damit ansteckst.

Supi! Los gehts!

Diphtherie ist eine bakterielle Infektionskrankheit, sie kann sowohl die oberen Atmenwege als auch die Haut betreffen. Wenn die Atmenwege bei einem schweren Verlauf betroffen sind, kann es zu Erstickungen kommen. Der Hals kann anschwellen und somit die Atemwege komplett verschließen, dann ist es unmöglich Luft zu bekommen. Das kann wirklich sehr gefährlich sein, wenn es nicht richtig behandelt wird! Beim Befall der Haut kann die Infektion mit schmierig belegten Hautstellen und Wunden einhergehen.

Wie greift Diphtherie denn den Körper an? Gibt es irgendwelche Zeichen/Symptome, an denen man eine Diphtherie-Erkrankung erkennen kann?

Ein typisches Zeichen für eine Diphtherie-Infektion ist ein süßlich-fauliger Mundgeruch und weißlich-gelbe Beläge auf den Mandeln.

Das Diphtherie-Bakterium gibt ein Gift ab, welches die Organe im Körper angreift, das bedeutet, es kann auch zu anderen Organschäden kommen. Zum Beispiel zu einer Lungenentzündung oder einer Herzentzündung, da das Gift mit dem Blut durch den ganzen Körper gepumpt wird.

Und wie kann ich mich mit diesen Bakterien anstecken?

Die Übertragung findet über Tröpfcheninfektion statt, das bedeutet, es wird durch Husten, Niesen oder Sprechen von Mensch zu Mensch übertragen. Das Bakterium kann sich außerdem in offene Wunden absetzen und Geschwüre bilden, diese nennt man dann Haut- und Wunddiphtherie. Besonders gefährlich ist es, dass noch vor dem Ausbruch der ersten Symptome die Träger des Bakteriums ansteckend sind.

Sobald du die ersten Symptome erkennst, solltest du einen Arzt aufsuchen und dich dringend Untersuchen lassen!

Und was sind das genau für Symptome? Außer das mit dem ekeligen Geruch?

Häufige Symptome sind Halsschmerzen, Fieber, Schluckbeschwerden und Schwächegefühl. Später kommen Heiserkeit, Anschwellen des Rachen- und Kehlkopfschleimhaut hinzu. Bei schweren Verlauf kann es auch zu Atem Problemen kommen.

Das ist ja wirklich doof, was kann man denn dagegen machen? Kann man schon allein die Ansteckung verhindern?

Ja, das geht. Man kann sich gegen Diphtherie impfen lassen. Du hast bestimmt schon einmal von dem Sechsfachimpfstoff gehört.

JA! Das ist doch der Impfstoff, der in meinem Pass steht, oder?

Genau den meine ich. Dieser Impfstoff wird den Kindern schon mit wenigen Monaten verabreicht, damit die Kinder gegen viele Krankheiten geschützt sind. Zu diesen Krankheiten gehört nicht nur Diphtherie, sondern auch noch Tetanus, Pertussis, Polio, Hib und Hepatitis-B.

Ich kann mich gar nicht mehr an die Impfung erinnern. Tut die weh?

Leider tut jede Impfung etwas weh, gegen den kleinen Piecks der Nadel kann man nichts machen. Aber die Sechsfachimpfung ist gut verträglich. Meist kommt es zu einer Rötung und Schwellung der Einstichstelle, die kann dann auch etwas weh tun.

Ich denke, jetzt weiß ich über Diphtherie Bescheid. Danke!

Veröffentlicht in Uncategorized.