FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)

Ich war heute mit Freunden im Wald unterwegs und dann wurde Leonie von einer Zecke gestochen. Ihre Mutter ist dann voll panisch geworden und direkt mit ihr ins Krankenhaus. Ich habe gar nicht verstanden, warum…. Kannst du mir das erklären?

Oh, ja bei einem Zeckenstich muss man wirklich aufpassen, dadurch kann man FSME bekommen.

FSME….was ist das und was bedeutet das?

FSME ist die Frühsommer-Meningoenzephalitis. Ein ganz kompliziertes Wort, deswegen merken wir uns einfachheitshalber FSME. FSME ist eine Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute, die durch Viren hervorgerufen werden. Es handelt sich um eine grippeähnliche Virusinfektion, die hauptsächlich durch infizierte Zecken auf den Menschen übertragen werden. Eine Infektion von Mensch zu Mensch ist nicht möglich. Aufgrund der langen Phase zwischen den ersten Symptomen und des Zeckenstiches denken viele am Anfang es seine gewöhnliche Erkältung. Bei Kindern verläuft eine Infektion nahezu unbemerkt ab, es treten lediglich leichte Symptome auf. Bei Erwachsenen treten stärkere Beschwerden auf, welche sich in zwei Phasen aufteilen lassen. Die Krankheit verläuft mit zunehmenden Alter schwerer, deswegen ist eine Infektion für Senioren gefährlicher als für Kinder.

Ok, und wie unterscheiden sich diese Krankheitsphasen?

In der ersten Phase zeigen sich zunächst grippeähnliche Symptome wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und allgemeines Krankheitsgefühl.

In der zweiten Phase kann es zu einer Entzündung der Hirnhäute und des Gehirns kommen. Bei schweren Verlauf kann es auch zu einer Entzündung des Rückenmarks kommen. Symptome, die auf FSME hindeuten sind; erneutes Auftreten von Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Ausfällen des Nervensystems. Es kann auch zu Lähmungserscheinungen in Armen und Beinen kommen, sowie Schluck- und Sprechstörungen, Atemlähmungen und starke Schläfrigkeit.

Wow, das sind ganz schön viele Symptome. Kann ich mich denn davor schützen?

Ja, durch eine Impfung kannst du dich schützen. Vor allem im Süden von Deutschland ist eine Impfung sinnvoll, da wir uns hier im Risikogebiet befinden. Allerdings schützt eine Impfung nicht vor der Erkrankung Lymeborreliose, diese ist die häufigste durch Zecken übertragene Erkrankung in Deutschland.

Ich habe dir hier eine Karte vom RKI mitgebracht, darauf kannst du sehen, wo genau die Risikogebiete sind.

Dankeschön, ich werde sie mir gleich anschauen. Aber erst mal rufe ich bei Leonie an und frage sie, wie es ihr geht.

Veröffentlicht in Uncategorized.